• Kräne mit der Cloud verbinden

    In rauen, anspruchsvollen Umgebungen müssen Computergeräte
    besondere Eigenschaften aufweisen, um optimal zu funktionieren. Dies ist besonders wichtig
    wenn das System die Anforderungen von Klassifikationsgesellschaften erfüllen muss.

VON: Arne Vollertsen für Data Respons

Cargotec ist einer der weltweit führenden Anbieter von Fracht- und Ladungsumschlagslösungen. Cargotec und seine Geschäftsbereiche Kalmar, Hiab und MacGregor sind in der Fracht- und Ladungsumschlagsindustrie für ihre Produkte, Dienstleistungen und Lösungen bekannt, die ihre Kunden in Häfen, auf See und auf der Straße unterstützen.

Cargotec ermöglicht mit seinen führenden Lösungen und Dienstleistungen für den Güterumschlag einen intelligenteren Güterfluss und setzt sich mit Branchentrends wie Automatisierung, Robotik, Elektrifizierung und anderen Geschäftsaktivitäten auseinander, die eng mit der Digitalisierung verbunden sind.

Konnektivität ist Trumpf

Bei all dem ist die Konnektivität eine grundlegende Voraussetzung. Die Möglichkeit, alle Geräte in Häfen, auf Schiffen und Lastwagen miteinander zu verbinden und zu kommunizieren, ist von entscheidender Bedeutung – unabhängig davon, wo sie sich befinden. Erst dann kann der nächste Schritt getan werden, um neue Dienste zu entwickeln und neue Einnahmequellen durch Fernüberwachung, intelligente Dienste, vorausschauende Wartung usw. zu erschließen.

Über alle Marken hinweg

An dieser Stelle kommt die Box ins Spiel. Cargotec wandte sich an Data Respons, um Expertenwissen und technisches Know-how für die Verbindung seiner Geräte zu erhalten – und das fast über die gesamte Palette der Cargotec-Marken hinweg.

Anders Jansson, Vertriebsleiter von Data Respons Solutions Schweden, erläutert:

– Ursprünglich bat uns Cargotec um die Entwicklung eines Standard-Gateways, um die unter ihrer Marke Hiab hergestellten Autokräne zu verbinden. Während wir dieses Projekt vorbereiteten, ging Cargotec weiter und konzentrierte sich stärker auf die Digitalisierung. Diese Entscheidung ermöglichte es uns, den Anwendungsbereich zu erweitern und ein Gateway zu entwickeln, das für fast alle Produkte aller Cargotec-Marken geeignet ist. Wir haben die gesamte Hardware und einen großen Teil der Software des Cargotec Gateway entwickelt.

Robust und vielseitig

Die Modellbezeichnung lautet CE-IMX6-01, und Data Respons hat damit die Vielseitigkeit und Robustheit des Gateways auf die Spitze getrieben – wie vom Kunden gewünscht.

Die Robustheit des Geräts ist bemerkenswert. Es ist so gebaut, dass es harte Schläge einstecken, einem Hochdruckreiniger standhalten und Salzsprühnebel widerstehen kann. Darüber hinaus verfügt es über einen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +80 Grad Celsius, so dass es auch unter extremen Bedingungen funktioniert.

Darüber hinaus ist das Cargotec Gateway in vielerlei Hinsicht mehrsprachig. Es spricht mehrere technische Sprachen: Es kann über Bluetooth, WLAN und Ethernet kommunizieren und verfügt über ein 4G-Modem für die Verbindung mit Mobilfunknetzen. Außerdem kann es von fast jedem Ort der Welt aus eine Verbindung herstellen. Das Gateway ist für mehr als 45 Regionen zertifiziert und wird über eine e-SIM-Karte, einen speziellen Chip mit der gleichen Funktionalität wie eine herkömmliche physische SIM-Karte, mit einem Telekommunikationsnetz verbunden.

IoT-Ökosystem

Doch Robustheit und globale Konnektivität sind bei weitem nicht die einzigen Merkmale, die das Gateway zu einem wichtigen Erfolg auf dem Weg von Cargotec zur industriellen Digitalisierung machen. Ohne die Möglichkeit, sich in das IoT-Ökosystem von Cargotec einzufügen, wäre es nicht viel wert, und in dieser Hinsicht hat Data Respons die Rolle des Entwicklungspartners von Cargotec übernommen, der auch andere Aufgaben als das Design des Gateways übernimmt.

Image: Cargotec

Bild: Cargotec

Hans Christian Lønstad, CTO von Data Respons Solutions, erklärt:

– Wir haben eng mit den Ingenieuren und Datenspezialisten von Cargotec zusammengearbeitet, um die optimalen technischen Lösungen zu finden, vom Kran bis zur Cloud. Wir haben mit Cargotec an einer Reihe von Themen gearbeitet, die weit über die technischen Fragen des Gateways hinausgehen. Gemeinsam haben wir ein Verständnis dafür entwickelt, wie man Hardware und Software auf verschiedenen Ebenen kombinieren kann, damit das IoT-Ökosystem als Ganzes funktioniert. Wir waren – und sind immer noch – als Berater dabei, wie sich das gesamte System technisch verhalten sollte, um den langfristigen Plänen und Visionen von Cargotec in Bezug auf das IoT gerecht zu werden.

Ganzheitlicher Ansatz

Laut Hans Christian Lønstad war dieser ganzheitliche Ansatz der Schlüssel zur erfolgreichen Entwicklung des CE-IMX6-01-Gateways, was durch sein großes Produktionsvolumen belegt wird.

Das übergeordnete Ziel ist es, das wachsende Frachtaufkommen, das unseren Globus kreuz und quer durchquert, mit so wenig Umweltbelastung wie möglich zu bewältigen. Und da Cargotec Industrien beliefert, die einen Großteil des weltweiten Bruttoinlandsprodukts erwirtschaften, kann dies einen großen Unterschied ausmachen.

Robustes Low-Power-Gateway für die Außeninstallation in Fahrzeugen, die unter weltweiten Umweltbedingungen betrieben werden.

Bild: Cargotec

Tuomas Martinkallio, Director, Digitalisation, Kalmar Mobile Solutions:

– Die Digitalisierung ist eine der strategischen Schlachten, die Cargotec gewinnen muss. Unser Ziel war es, eine vollständige Konnektivität für die von uns hergestellten Geräte zu erreichen, und zwar für alle Cargotec-Marken. Und genau das haben wir erreicht. Die Digitalisierung ist eine der Schlüsselinitiativen bei Cargotec, und derzeit sind 99 Prozent unserer Anlagen konnektiv.

– Die Digitalisierung ermöglicht neue Geschäftsmodelle und Serviceangebote, und unser Ziel ist es, 40 Prozent unseres Nettoumsatzes mit Software und Service zu erzielen. Konnektivität ist ein wichtiges Instrument, um neuartige Unser Ziel ist es, dem Markt neue Arten von Dienstleistungen anzubieten. Wir wollen auf der Grundlage von Konnektivität und Daten ein echtes Geschäft entwickeln. Konnektivität ist schön, aber sie ist kein Wert an sich. Die Magie entsteht, wenn wir auf der Grundlage der Daten einen Mehrwert schaffen können.

– Hiab hat zum Beispiel HiConnect entwickelt, das den Besitzern von Maschinen Echtzeitdaten über den Betrieb und den Zustand ihrer Maschinen bietet. Kalmar hat Kalmar Insight, ein Leistungsmanagement-Tool für den Umschlagbetrieb.

– Das Cargotec Gateway ist hier das entscheidende Element. Wir brauchten ein flexibles Gateway, das für fast alle unsere Produkte geeignet ist, auch in rauen Umgebungen eingesetzt werden kann und weltweit einsetzbar ist. Außerdem musste es kosteneffizient sein. Und da wir Marktführer sind, musste es die gleichen hohen Qualitätsstandards erfüllen wie unsere Basisprodukte.

– Die Geschäftsbereiche unter dem Dach von Cargotec sind sehr vielfältig. Das bedeutet, dass wir manchmal völlig gegensätzliche Anforderungen haben. In erster Linie brauchten wir einen Partner, der unseren Bedarf an Flexibilität versteht und der uns die richtige technische Lösung dafür bieten kann. Deshalb haben wir uns für Data Respons entschieden.

– Mit der vorhandenen technischen Infrastruktur arbeiten wir jetzt mit den Daten, die wir sammeln. Wir nutzen die Daten, um sie zu analysieren und ihnen einen Mehrwert zu verleihen. Wir haben das Gefühl, dass die Daten wirklich wertvoll sind, und wir bekommen ein gutes Verständnis dafür, was mit unseren Geräten passiert. In diesem Bereich sind wir meiner Meinung nach wirklich stark. Wenn wir unser F&E-Verständnis mit den tatsächlichen Betriebsdaten kombinieren, können wir für unsere Kunden wirklich einen guten Wert schaffen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unser Data Respons Solutions Sales Team

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein persönliches Gespräch!

Areas we are involved in

We use cookies to give you the best online experience. By agreeing you accept the use of cookies in accordance with our cookie policy.

Privacy Settings saved!
Privacy Settings

When you visit any web site, it may store or retrieve information on your browser, mostly in the form of cookies. Control your personal Cookie Services here.

These cookies are necessary for the website to function and cannot be switched off in our systems.

In order to use this website we use the following technically required cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren